Prepaid

Prepaid Tarife vergleichen

Prepaid Vergleich

Prepaid Vergleich - so geht's!

 

Mit unserem Prepaid Vergleich finden Sie schnell und einfach den für Sie passenden Anbieter und Tarif. Genau wie bei unserem Vergleich für Handyverträge mit Laufzeit stellen Sie einfach die gewünschten Tarifoptionen, wie z.B. Datenvolumen oder Festnetzflat ein und unser Vergleich liefert Ihnen sofort die für Sie passenden Tarife. Wieviel Cent kostet eine SMS oder bietet der Anbieter Ihnen Surfgeschwindigkeit mit LTE? Alles das und mehr bekommen Sie detailliert in unserem Vergleich präsentiert. Weiterhin werden Ihnen Kosten für Startpaket und sofern Sie im Vergleich Flatrates wie zum Beispiel eine SMS Flat festgelegt haben auch die Monatlichen Kosten angezeigt. Der jeweils günstigste Tarif steht dabei immer an erster Stelle.

 

Mit unserem Prepaid Vergleich den Tarif-Dschungel durchblicken

 

Zugegeben, es ist nicht ganz leicht, den Dschungel an Anbietern und Tarifen zu durchblicken. Dafür haben Sie ja uns! Mit unserem Prepaid Vergleich begeben Sie sich einfach per Mausklick auf die Suche nach dem passenden Tarif. Zahlreiche Filter ermöglichen Ihnen die perfekte Anpassung Ihrer Suche. Es liegt ganz an Ihnen, auf was Sie Wert legen. Der große Konkurrenzkampf unter den Anbietern treibt die Preise nach unten, allerdings lauern Kostenfallen in allen Bereichen, wenn auf eigene Faust nach dem passenden Tarif gesucht wird. Ohne Prepaid Vergleich kann sich der gewünschte Tarif schnell als teure Wahl entpuppen, wenn beispielsweise der Minutenpreis für ein Telefongespräch sehr günstig ist, aber im Gegenzug mehrere Cent pro Megabyte Datenvolumen im Internet fällig werden. Ein Prepaid Vergleich ist auch deshalb sinnvoll, weil viele Anbieter wiederum Schwesterunternehmen und Kooperationspartner besitzen, die unter einem eigenen Namen laufen. o2 kooperiert z.B. mit Blau und Tchibo, während Vodafone mit McSim und Bildmobil zusammenarbeitet. Bei der deutschen Telekom hat sich im Mobilfunkbereich die Marke congstar, eine firmeneigene Tochtergesellschaft, hervorgetan. Welcher Anbieter zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt finden Sie schnell und einfach mit unserem Vergleich heraus.

 

Im Vergleich das richtige Handynetz finden

 

Bei der Wahl des richtigen Prepaid Anbieters sollte die Netzabdeckung am eigenen Wohnort berücksichtigt werden. Sie haben beim Vergleich die Wahl zwischen den großen Netzanbietern T-Mobile, Vodafone und o2. Vodafone und T-Mobile besitzen eine exzellente Abdeckung in der Stadt und auf dem Land. o2 hat nachgezogen, allerdings kann es vor allem auf dem Land noch Gebiete geben, die nicht oder schlecht abgedeckt sind.

 

Startpaket erwerben

 

Um Prepaid nutzen zu können, muss ein Startpaket gekauft werden. Darin befindet sich die SIM-Karte, meist ist diese bereits mit 5 oder 10 Euro aufgeladen, sodass Sie gleich loslegen können. Teilweise gibt es hier große Unterschiede der Anbieter die man ohne Vergleich nur schwer recherchieren kann. Wenn Sie in unserem Vergleich auf Details zu einem Angebot klicken, erfahren Sie wieviel Startguthaben Ihr gewünschtes Angebot beinhaltet. Heutzutage werden in Handys und Smartphones meist MicroSIM- oder NanoSIM-Karten verwendet. Diese sind kleiner als bisherige SIM-Karten, erfüllen aber die selbe Funktion. Vor allem Apple verwendet in seinen neuen Geräten gerne NanoSIM-Karten. Diese sind jedoch noch nicht gängige Praxis, sodass bei der Bestellung eines Startpakets die Option "NanoSIM mitbestellen" berücksichtigt werden muss. Welche Karte Sie benötigen wird nach dem Vergleich im weiteren Bestellprozess abgefragt.

 

Ein Prepaid Handy kaufen

 

Handys und Smartphones ohne Vertrag gibt es sehr günstig im Internet oder in vielen Kaufhäusern, auch hierzu findet man im Internet zahlreiche Vergleiche. Manchmal ist sogar eine Ratenzahlung möglich, sodass monatlich nur ein Teilbetrag geleistet werden muss, auch hier lohnt ein Vergleich. Wenn Sie Ihr Handy oder Smartphone mit einer Prepaid Karte eines anderen Anbieters verwenden möchten, sollten Sie darauf achten, dass das Gerät kein SIM-Lock besitzt. SIM-Lock-Geräte haben nämlich eine integrierte Sperre gegenüber Konkurrenten und akzeptieren nur SIM-Karten des eigenen Anbieters. Es ist möglich, die SIM-Lock-Funktion aufzuheben, allerdings ist dies meist mit erheblichen Kosten verbunden und lohnt sich nur in Ausnahmefällen.

 

Die Funktionsweise von Prepaid Karten

 

Der englische Begriff "Prepaid" kann mit "im Voraus bezahlen" ins Deutsche übersetzt werden. Im Mobilfunkbereich versteht man darunter die Nutzung von Leistungen gegen ein Guthaben, das bereits im Vorfeld entrichtet wurde. Somit steht ein Prepaid Vertrag in krassem Gegensatz zu einem Laufzeitvertrag, erlaubt aber eine flexible Verwendung des Guthabens. Sie können Ihr Guthaben entweder für Telefonie, SMS oder die Internetnutzung verbrauchen, für jede Leistung wird ein bestimmter Betrag fällig, der im Vergleich schnell zu bestimmen ist. Im Vergleich sehen Sie schnell welcher Anbieter Ihnen welchen Preis anbietet. Der Vergleich lohnt sich, denn die Konditionen der jeweiligen Anbieter sind sehr unterschiedlich. Wählen Sie Ihren Anbieter in unserem Prepaid Vergleich deshalb nach bestimmten Kriterien aus. Wer beispielsweise gerne SMS schreibt, sollte darauf achten, dass die Kosten für eine SMS besonders niedrig sind. Wer dagegen lieber im Internet surft, sollte entsprechende Angebote berücksichtigen.

 

Im Gegensatz zu Laufzeitverträgen sind Sie jedoch nicht an einen Anbieter oder einen bestimmten Vertrag gebunden. Sie können frei entscheiden, wann und wie lange Sie telefonieren, SMS verschicken oder im Internet surfen. Die Höhe der Rechnung richtet sich alleine nach dem Verbrauch, während bei einem Laufzeitvertrag mit Flatrates wie zum Beispiel eine Allnet Flat immer der gleiche Betrag fällig wird - unabhängig davon, wie stark dieser genutzt wurde. Stellen Sie beim Vergleich deshalb nur die von Ihnen benötigten Optionen ein um unnötige Kosten zu vermeiden. Eine Kostenfalle ist bei Prepaid Tarifen nicht zu befürchten, denn die Karte muss im Vorfeld aufgeladen werden. Ist das Guthaben verbraucht, kann der Tarif nicht mehr genutzt werden, Schulden werden dadurch vermieden, es gibt nur wenige Ausnahmen. In seltenen Fällen ist es möglich, trotz Prepaid in die Kostenfalle zu geraten, etwa bei Auslandstarifen und Internetverbindungen. Achten Sie deshalb bei unserem Vergleich darauf, dass die Prepaid Tarife Ihren Ansprüchen genügen. Stellen Sie in unserem Vergleich einfach das gewünschte Datenvolumen ein. Somit haben Sie die volle Kostenkontrolle und können alle Dienste ohne schlechtes Gewissen nutzen.

 

Das Guthaben auf Prepaid Karten laden

 

Prepaid Karten können schnell und auf mehrere Arten aufgeladen werden. In Supermärkten, an Kiosks und Tankstellen gibt es Guthabenkarten, die eingelöst werden können. Eine Aufladung per Lastschrift und Online-Banking ist ebenfalls möglich, außerdem bieten einige Anbieter die Möglichkeit, monatlich einen festen Betrag auf die Karte zu laden. Deswegen sind Prepaid Karten auch geeignet für Menschen die wegen Ihrer schlechten Bonität keinen regulären Handyvertrag bekommen haben und selbst bei einem Handyvertrag trotz Schufa abgelehnt wurden.

 

Die Nutzung von Prepaid Tarifen mit einem Smartphone und Tablet

 

Selbstverständlich können Prepaid Tarife auch mit einem Tablet oder Smartphone genutzt werden, allerdings sollte eine Internetflatrate vorhanden sein, weil eine minütliche Nutzung des Internets teuer werden kann. Für jeden Megabyte Traffic wird nämlich ein gewisser Betrag fällig und zahlreiche Internetseiten erfordern viel Traffic - beispielsweise wenn Videos eingebettet sind. Internetflatrates lassen sich unkompliziert und schnell hinzubuchen, starten Sie auch dafür unseren Vergleich. Sie können Ihr gewünschtes Datenvolumen beim Vergleich ganz einfach festlegen und bekommen nur Tarife angezeigt, die Ihren Vorgaben entsprechen.

 

Darf ich mir eine Prepaid Karte bestellen, wenn ich noch minderjährig bin?

 

Ein Prepaid Tarif darf bereits mit 16 Jahren bestellt werden, deshalb lohnt sich der Prepaid Vergleich auf jeden Fall. Sämtliche Anbieter sind an dieses Alter gebunden, unter 16 Jahren gelten Personen als nicht geschäftsfähig und dürfen deshalb nicht selbständig Bestellungen tätigen. Eine Prepaid Karte muss zunächst registriert werden, wobei zwingend die richtigen Personendaten angegeben werden müssen. Im Missbrauchsfall wird die auf diese Karte registrierte Person zur Rechenschaft gezogen. Eine anonyme Nutzung der Prepaid Karte ist wie bei Handyverträgen ausgeschlossen.

 

Personen unter 16 Jahren können mit Erlaubnis der Eltern einen Vertrag abschließen, allerdings müssen sich die Prepaid Anbieter nicht darauf einlassen und können verlangen, dass die Eltern die Registrierung durchführen.

 

Viel Licht, wenig Schatten

 

Prepaid Tarife haben viele Vorteile, beispielsweise die fehlende Vertragsbindung. Sie gehen mit dem Unternehmen keinen Vertrag ein, den Sie dann kündigen müssen. Die Nutzung einer Prepaid Karte ist deshalb unverbindlich und unkompliziert. Darüber hinaus gibt es keinen Mindestumsatz und keine Grundgebühr, die Tarife für Telefonate und SMS sind oft relativ günstig. Hier lohnt sich ein Prepaid Vergleich besonders, um die gewünschten Optionen zu erhalten. Flatrates für SMS, Festnetz und Internet können optional hinzugebucht werden, ein Vergleich ist hier ebenfalls sinnvoll. Insgesamt ist die Kostenkontrolle sehr gut: Wenn Sie Ihre Prepaid Karte beispielsweise monatlich mit 15 Euro aufladen, dann kann dieser Betrag nicht überschritten werden. Sobald das Guthaben erschöpft ist, können keine Leistungen mehr in Anspruch genommen werden, es entstehen dann aber auch keine weiteren Kosten.

 

Prepaid Tarife haben folgende Nachteile: Sämtliche Dienste (SMS, Internet und Telefonie) können nur genutzt werden, wenn Guthaben verfügbar ist. Außerdem muss das Handy meist eigenmächtig erworben werden - bei Laufzeitverträgen sind oftmals hochwertige Smartphones im Volumentarif eingeschlossen oder sehr günstig zu erwerben. Nur wenige Prepaid Anbieter offerieren ein Gratis-Handy und wenn, dann handelt es sich meist um ein älteres Modell. Für Dienstleistungen wie Kartensperrung und Papierrechnung fallen bei Prepaid in der Regel Extrakosten an, deswegen lohnt sich auch in diesem Fall ein Vergleich.

Weitere Angebote auf www.handytiger.de

Copyright © 2016 - 2017 All Rights Reserved