Surfstick

Surfstick Tarife vergleichen

Surfstick Vergleich

Surfstick Vergleich - es kann so einfach sein

 

Mit einem Surfstick ist das Internet stets Ihr treuer Begleiter. Haben Sie sich auch schon darüber geärgert, dass der Telekom Hotspot im Zug wieder einmal ausgefallen ist oder das WLAN im Fernbus defekt war? Machen Sie sich nicht länger von Fremdanbietern abhängig, sondern nehmen Sie die Sache mit einem Vergleich selbst in die Hand. Unser Surfstick Vergleich beinhaltet zahlreiche Anbieter, die Sie wie gewohnt nach eigenen Bedürfnissen filtern können. Der Siegeszug des mobilen Internets ist nicht mehr aufzuhalten, glücklicherweise sind auch die Preise in den letzten Monaten beständig gesunken. Während der Surfstick noch vor wenigen Jahren ein teures Nischendasein führte, kann er sich heute größter Beliebtheit erfreuen. Ohne Vergleich verlieren aber nicht nur Anfänger schnell die Orientierung, weshalb ein Surfstick Vergleich sehr wichtig ist. Unser Vergleich ist schnell und einfach und zeigt Ihnen umgehend die Tarife die zu Ihren Bedürfnissen passen. Wählen Sie im Vergleich einfach die Optionen aus die Ihr neuer Tarif beinhalten soll und der Vergleichsrechner liefert Ihnen schnell die passenden Anbieter.

 

Im Surfstick Vergleich den passenden Tarif finden

 

Ein Surfstick kann auf unterschiedliche Art und Weise genutzt werden. Es hängt von Ihnen ab, ob Sie Vielsurfer oder Gelegenheitssurfer sind. In beiden Fällen kann sich der Besitz eines solchen Gerätes auszahlen und ein Vergleich lohnt sich allemal. Gelegenheitssurfer sind Sie, wenn Sie beispielsweise Zuhause einen WLAN-Anschluss besitzen, aber Ihr Notebook auf die Reise mitnehmen und gleichzeitig im Internet surfen wollen. Die Suche nach geeigneten Hotspots ist nicht nur lästig, sondern oft auch nervenaufreibend. Verbindungsfehler und quälend langsamer Traffic sind leider auch in der heutigen Zeit an öffentlichen Orten noch gang und gäbe. Mit einem Surfstick und unserem Vergleich machen Sie sich von diesen Problemen frei. In Kombination mit einer Prepaid Tagesflat verwandeln Sie ihr tragbares Modem, denn um nichts anderes handelt es sich bei einem Surfstick, in einen treuen Begleiter. In unserem Surfstick Vergleich finden Sie die passenden Tarife im Tarifdschungel der unzähligen Anbieter. Sie können beim Vergleich nicht nur nach Anbieter filtern, sondern auch explizit Tarife mit oder ohne Vertragslaufzeit auswählen. Weiterhin bietet Ihnen unser Vergleich auch die Möglichkeit zwischen Standard Sticks zu wählen und solchen die LTE unterstützen.

 

Eine Tagesflat ist dann praktisch, wenn Sie beispielsweise einen Tag "auf Achse" sind und nicht auf Ihr Heimnetzwerk zugreifen können. Mit einer einmaligen Pauschale sind die Kosten abgedeckt und 24 Stunden lang können Sie nach Belieben surfen. Prepaid bedeutet kein Risiko: Es kann nur abgebucht werden, was auf der Karte vorhanden ist. Sie tappen somit nicht in die Kostenfalle und können sich entspannt Ihrem virtuellen Hobby oder der Arbeit widmen. Beachten Sie bitte, dass Tagesflatrates trotz des Namens "Flatrate" dennoch eine Obergrenze kennen. Häufig wird die Verbindungsgeschwindigkeit ab einem gewissen Traffic (z.B. 1 GB) gedrosselt - machen Sie unseren Vergleich, um nach benötigtem Traffic zu sortieren.

 

Wenn Sie Vielsurfer sind und sogar mit dem Gedanken spielen, auch von Zuhause aus immer per Surfstick ins Internet zu gehen, sollten Sie einen Laufzeitvertrag wählen. In unserem Surfstick Vergleich finden Sie eine große Auswahl von Anbietern mit Vertragsbindung, die häufig gleich mehrere Annehmlichkeiten bereithalten: Während der Laufzeit von zumeist sechs bis 24 Monaten müssen Sie sich nicht mehr um einen Anbieterwechsel kümmern. Außerdem wird ein großes Datenvolumen bereitgestellt, 5 bis 10 Gigabyte sind keine Seltenheit mehr. Unser Surfstick Vergleich schlüsselt die Konditionen genau auf, Sie können die Suchfilter nach Belieben setzen. Nur Sie allein entscheiden bei dem Vergleich, ob ein günstigeres Angebot mit weniger Datenvolumen ausreicht oder ob Sie das etwas teurere Rundum-sorglos-Paket mit großer Datenmenge buchen möchten. Surfsticks sind eine fantastische Alternative zu Internetflatrates, allerdings besteht die oben erwähnte Drosselungsgefahr, sobald ein gewisses Volumen überschritten wird. Wer Zuhause ausschließlich mit einem Surfstick ins Internet geht, sollte deshalb den Traffic stets im Auge behalten. Sie können bei unserem Surfstick Vergleich die Einstellungen zum Wunschtraffic bequem per Mausklick ändern. Benötigen Sie nur 1 GB oder sind Sie Vielsurfer und brauchen 5 GB und mehr? Machen Sie den Vergleich und finden Sie das beste Angebot.

 

Hardware Kosten - Der Surfstick Vergleich zeigt alles im Detail

 

Bei einem Surfstick handelt es sich um ein Modem im Pocketformat, deshalb kosten die Geräte auch bares Geld. Allerdings werden die Kosten bei Laufzeitverträgen mit eingerechnet. Den Surfstick Vergleich sollten Sie deshalb auch nutzen, um die Anschaffungskosten zu kalkulieren und so auf den Gesamtbetrag für Ihren Surfstick zu kommen. In unseren Vergleich bekommen Sie eine Übersicht über alle anfallenden Kosten und tappen dadurch nicht in eine Kostenfalle. Übrigens: Die Geräte sind relativ langlebig und unempfindlich. In ihnen steckt keine komplizierte Technik, sodass Sie nicht fürchten müssen, ständig neue Hardware nachkaufen zu müssen. Unser Vergleich listet die besten Konditionen für Sie auf, einmalige und laufende Kosten werden dabei für Sie aufgeschlüsselt, sodass Ihnen bei unserem Vergleich eine maximale Transparenz geboten wird.

 

Simple Hardware in handlichem Design

 

Um was handelt es sich eigentlich bei einem Surfstick? Mit ihm werden WLAN-Router und Hotspots überflüssig, surfen können Sie dann jederzeit, sofern ein guter Mobilfunkempfang vorhanden ist. Im Grunde genommen übernimmt der Surfstick die Funktion eines Modems und dient als Schnittstelle zwischen Mobilfunksender und Endgerät. In das Gerät wird eine SIM-Karte eingelegt, wie Sie es von Handys und Smartphones her kennen. Natürlich besitzen Sie dadurch auch eine eigene Rufnummer und können die SIM-Karte ebenso für Ihr Handy verwenden, wenn Sie anstatt im Internet zu surfen lieber einmal telefonieren oder SMS versenden möchten. Surfsticks sind klein, handlich und leicht - deshalb können sie bequem auf die Reise mitgenommen werden und verwandeln das Notebook oder Tablet quasi in ein Internetcafé. Das Gerät wird am USB-Anschluss des Endgeräts eingesteckt, von dem er auch den nötigen Strom bezieht. Unser Surfstick Vergleich erlaubt die Filterung nach verschiedenen Anbietern, außerdem lassen sich die Ergebnisse natürlich preislich sortieren, sodass Sie mit unserem Vergleich stets auf der Gewinnerstraße sind.

 

Mit dem Surfstick fremdgehen

 

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, ob Sie den schicken Surfstick, den Sie gerade erworben haben, auch mit einem anderen Mobilfunknetz nutzen können? Die Antwort lautet: Das kommt darauf an. Surfsticks können ebenso wie Handys einen SIM-Lock besitzen, der auf einen bestimmten Anbieter ausgerichtet ist. Dann sind Anbieter und Surfstick aneinander gekoppelt. Ist dies nicht der Fall, können Sie den Surfstick mit einer beliebigen SIM-Karte nutzen, unabhängig davon, um welchen Anbieter es sich dabei handelt.

 

Mit dem Surfstick auf Reisen

 

Wenn Sie das Gerät im Urlaub ausserhalb Europas benutzen möchten, empfehlen wir Ihnen ein SIM-Lock-freies Gerät. Sie können in Ihrem Reiseland vor Ort eine SIM-Karte kaufen und diese in den Surfstick einlegen. Kostenintensive Roaminggebühren gehören damit der Vergangenheit an, nutzen Sie einfach das UMTS-Netz Ihres Urlaubslandes.

 

Ich möchte das Rennpferd unter den Surfsticks

 

Surfstick ist gleich Surfstick? Nein - es handelt sich um eine falsche, aber weit verbreitete Annahme. Immerhin steckt in diesem Gerät ein kleines Modem, das natürlich gewisse Leistungsdaten besitzt. Anhand eines extremen Beispiels möchten wir Ihnen die Funktionsweise verdeutlichen: Ihr 16 Mbit/s schneller Internetanschluss zuhause nützt Ihnen nichts, wenn Sie mit einem 56k-Modem aus den 1990er Jahren ins Internet gehen. Er kann den Datenstrom einfach nicht verarbeiten, selbiges gilt für Surfsticks. In unserem Vergleich haben Sie die Möglichkeit zwischen normalen Sticks, oder der schnelleren Variante mit dem LTE Standard zu wählen.

 

Jetzt geht's los - aber wie?

 

Sie haben den Surfstick Vergleich gemacht und Ihren Wunschanbieter gefunden? Jetzt möchten Sie starten, haben aber keine Erfahrung mit diesen Geräten? Kein Problem, der Umgang mit den kleinen Taschenmodems ist denkbar einfach. In jeden Surfstick gehört eine SIM-Karte, damit sich dieser mit dem Mobilfunknetz verbinden kann. Diese SIM-Karte muss vor der ersten Benutzung freigeschaltet werden - eine Anleitung liegt den Surfsticks bei. Es ist unerheblich, ob Sie die SIM-Karte für ein Handy oder für den Surfstick verwenden, selbst schon vorhandene SIM-Karten aus Ihrem Handy können Sie nutzen, sofern der Surfstick SIM-Lock-frei ist. Das Gerät wird wie ein USB-Stick am USB-Port des Notebooks, PCs oder Tablets angeschlossen und installiert sich normalerweise selbst. Befolgen Sie ansonsten die Installationshinweise auf der Anleitung Ihres Surfsticks. Bei Surfsticks mit Prepaid-Tarif kann die gewünschte Funktion (z.B. 24 Stunden-Flatrate) gewählt werden. Anschließend drücken Sie auf "Verbinden" - schon geht es los. Wenn Sie bereits einen Surfstick besitzen, hilft Ihnen unser Vergleich dabei, den günstigsten Tarif zu finden. Machen Sie den Surfstick Vergleich und passen Sie diesen nach Herzenslust an Ihre Bedürfnisse an. Auch Sie werden den richtigen Anbieter finden, der Ihre Wünsche erfüllt. Viel Spaß beim Surfen und bei unserem Surfstick Vergleich!

Weitere Angebote auf www.handytiger.de

Copyright © 2016 - 2017 All Rights Reserved